Category Archives for "Nischenseiten 2020"

Lohnen sich Nischenseiten 2020 noch?

P-Konto-Zentrum Screenshot - 09.02.2020

Lohnen sich Nischenseiten noch? Kann man mit Nischenseiten im Jahr 2020 überhaupt noch Geld verdienen? Sind Nischenseiten noch zeitgemäß? Straft Google Nischenseiten mittlerweile rigoros ab? Wie muss eine Nischenseite, die 2020 erfolgreich sein möchte, aussehen? 


Diese Fragen stellen sich viele, die vor der Entscheidung stehen, eine Nischenseite zu erstellen oder zu kaufen. In diesem Beitrag versuche ich Antworten auf diese Fragen zu geben. 


Doch bevor ich beginne, sollten wir zuerst definieren, was eine Nischenseite denn überhaupt ist. Denn jeder hat da wohl etwas unterschiedliche Auffassungen hierüber.

1. Was ist eine Nischenseite?

Eine Nischenseite ist eine Webseite, welche sich detailliert mit einem Thema (Nische) beschäftigt. Bei diesem Thema handelt es sich um ein Unterthema eines Marktes. Also „Kapitallebensversicherungen“ wäre beispielsweise eine Nische im Markt der „Versicherungen“. Hundekörbe wäre ein Unterthema des Oberbegriffs „Hunde“.


Durch diesen thematischen Fokus auf ein bestimmtes Thema, lässt sich leichter eine Expertise aufbauen. Des Weiteren ist es in den Nischen zumeist auch leichter, sich seinen Platz zu erkämpfen, da einfach die Konkurrenz geringer ist. Oder die breiter aufgestellte Konkurrenz ist einfach zu träge und schwerfällig um sich ausgiebig um jedes Unterthema zu kümmern.

2. Warum haben Nischenseiten einen so schlechten Ruf?

Man kann es leider nicht abstreiten. Der Ruf von Nischenseiten hat in den letzten Jahren gewaltig gelitten. Dies hat den Grund darin, dass nahezu jeder, der in der Lage war, einen WordPress Blog zu installieren, sich befähigt fühlte eine Nischenwebseite zu beginnen.

Man konnte schon von einem gewissen Volkssport reden. Befeuert wurde das Ganze dann noch von zahllosen mehr oder weniger nützlichen Kursen selbsternannter Online Profis.


Doch nur weil Nischenseiten in der Masse schlecht umgesetzt waren, bedeutet das noch nicht, dass diese nicht funktionieren. Allerdings hat die Massenbewegung dazu beigetragen, dass Nischenseiten in der Öffentlichkeit als unseriös wahrgenommen werden.

3. Gute Nischenseiten – schlechte Nischenseiten

Doch ich will gar nicht über das Schlechte reden. Das bringt weder weiter noch macht es die Welt besser. Viel wichtiger ist zu erfahren, wie denn nun wirklich erfolgreiche Webseiten aussehen, die ein Nischenthema behandeln. Und da kann ich fünf Hauptpunkte nennen:

  • Content, welcher die Zielgruppe begeistert
  • Schnelle Ladezeiten
  •  Mobile Freundlichkeit (in fast allen Nischen erfolgen die meisten Zugriffe über mobile Endgeräte)
  • Stimmiges Design und intuitive Benutzerführung
  • Auf Konversion ausgerichtet – „Jede Unterseite braucht einen Beruf“

Erfüllt Dein Webprojekt diese Punkte? Falls ja, dann bist Du definitiv auf dem richtigen Weg. Falls nein musst Du nachjustieren bis es passt.

4. Kann man im Jahr 2020 mit Nischenseiten denn noch Geld verdienen?

Klar kann man das. Allerdings haben die Voraussetzungen sich etwas verändert.

Die Ansprüche, die an Form, Content, Geschwindigkeit, mobiler Freundlichkeit und Nutzererfahrung gestellt werden sind gestiegen.


Es reicht nicht bei Textbroker 50 Texte einzukaufen, alle schön mit hunderten Links zu Amazon und anderen Partnerprogrammen zuzukleistern und dann meinen, dass damit Bäume ausgerissen werden können. 


So funktioniert das nicht mehr und ich finde das auch gut so.

Nischenmarketing 2020 bedeutet eine Win-Win Situation zu schaffen. Biete Deiner Zielgruppe die Inhalte, die diese begehrt und biete Lösungen für Ihre Probleme.


Dann lieben Dich Deine Besucher und dann liebt Dich früher oder später auch Google. Und wenn Dich Besucher und Google lieben wirst Du immer Geld verdienen können. Jetzt und auch noch in 10 Jahren

Nischenseiten kaufen - Der smarte Weg zu Deiner Erfolgreichen Webseite!

Hol Dir die Infos und beginne bereits morgen mit dem Geld verdienen!

5. Sind Nischenseiten noch zeitgemäß?

Na sicher doch. Warum sollten sie denn nicht mehr zeitgemäß sein? Solange Menschen vor Herausforderungen stehen wird immer nach Problemlösungen gesucht werden.

Als Nischenseite hat man da den Vorteil, sich klar eine Expertise aufbauen zu können.

Wirst Du als Experte in einem kleinen Teilbereich wahrgenommen ist Dein Einfluss nun mal hoch. Durch das Internet wird es für Dich sogar noch leichter. Es gibt mehr Möglichkeiten zwischen Dir und Deiner Zielgruppe Kontakt aufzunehmen.

Zielt man auf Besucher über Google ab, muss man eben wissen, wonach die Zielgruppe sucht und ihr dann die exakt auf ihre Bedürfnisse angepasste Problemlösung anbieten. Das Spiel unterliegt eigentlich ganz einfachen Regeln. 

6. Mag Google keine Nischenseiten mehr und straft diese ab?

Das ist eine gute Frage. Es gibt tatsächlich Teilbereiche in denen Google nur noch Webseiten von anerkannten Experten gut listet. Beispielsweise wären hier der Finanzbereich und der Gesundheitssektor zu nennen. Bist Du keine Bank, keine Versicherung oder ein großes Medienunternehmen hast Du dort fast keine Chance mehr.

Im Gesundheitsbereich sollte mindestens ein Mediziner die redaktionelle Verantwortung haben, sonst wird es schwer. In diesen Bereichen würde ich derzeit auch davon abraten, Nischenseiten zu erstellen. Zumindest dann, wenn das Traffic-Ziel lautet, Besucher über die organische Google Suche zu erhalten.

Aber eventuell kann man sich auch Gedanken machen Traffic über andere Quellen zu generieren. Das ist dann eben nur etwas für Fortgeschrittene. Einsteigern rate ich derzeit: Finger weg von Finanz- und Gesundheitsthemen.


Für die meisten übrigen Themengebiete konnte ich bislang nicht erkennen, dass Google etwas gegen Nischenseiten hätte. Google hat etwas gegen schlechte und nutzlose Webseiten. Google hat etwas gegen Webseiten, deren einziger Zweck es ist, Geld über Amazon, Partnerprogramme und Affiliate Marketing im Allgemeinen zu generieren. Darüber hinaus liebt die mächtige Suchmaschine aus Kalifornien prinzipiell keine Seiten, die spammen und keinen Nutzen bringen.


Google liebt aber Seiten, die den Menschen helfen. Google liebt die Seiten, die dem Nutzer das bieten, wonach er gesucht hat. Und wenn Du dann Geld verdienen möchtest und die passenden Produkte oder Dienstleistungen anbietest (ob eigene Produkte oder Affiliate ist egal) hat kein Mensch etwas dagegen. Im übrigen auch Google nicht. Hier kann man sehr entspannt sein.

7. Wie muss eine Nischenseite 2020 dann aussehen?

Gut! Sie muss gut aussehen, Nutzen bringen und schnell sein. So steht das bei mir über dem Schreibtisch. Das gilt auch 2020 noch.

Und da der Google Algorithmus immer besser im Aufspüren von Spamseiten wird, würde ich es auch erst gar nicht versuchen. Bis vor wenigen Jahren hat das noch prima funktioniert und man konnte selbst mit diesem Müll noch gutes Geld verdienen. Im Jahr 2020 funktioniert das definitiv nicht mehr.


Was aber besser funktioniert als jemals zuvor ist das Geld verdienen mit qualitativ hoch stehenden Nischenseiten. Man braucht zwar eine gewisse Anlaufzeit, aber wenn der Wagen einmal rollt, dann rollt er.


Gerne helfe ich Dir bei der Erstellung einer Nischenseite und begleite Dich dabei. Solange bis Du richtig gutes Geld verdienst. Trage Dich unten in meinen Newsletter ein und beachte auch meine Angebote zu Nischenseiten kaufen. Ich freue mich sehr von Dir zu hören.

Nischenseiten kaufen - Der smarte Weg zu Deiner Erfolgreichen Webseite!

Hol Dir die Infos und beginne bereits morgen mit dem Geld verdienen!

>