April 26

1 comments

5 Nischenmarketing Fehler, welche Du vermeiden solltest

Alleine die Tatsache, dass Du diesen Artikel liest, beweist mir, dass es Dir ernst damit ist, erfolgreich im Nischenmarketing zu werden. Damit hast Du auch vollkommen recht. Denn nach wie vor ist Nischenmarketing eine der effektivsten Methoden im Internet sein Geld zu verdienen. Wenn Du die gängigsten Nischenmarketing Fehler erkennst, hilft Dir das enorm beim erfolgreichen Aufbau Deiner Nischenseite.

Denn Nischenseiten sind nicht tot. Sie sind das erste Mittel der Wahl zum Geld verdienen im Internet.

Also versuche folgende 5 Fehler zu vermeiden:

1. Du wählst eine produktbasierte Nische

Das ist wohl echt der Klassiker. Du hast in einem Affiliate Netzwerk ein vermeintlich geiles Produkt entdeckt. "Wow, das ist es! Muss ich haben und muss ich vertreiben. Und Boah, wieviel Geld ich damit verdienen kann"!

Du entscheidest ohne großes Nachdenken darüber eine Nischenseite zu erstellen. Und swooooooooosh bist Du in die Falle getappt! In eine Falle, die Dich verflucht teuer zu stehen kommen kann.

Menschen kaufen keine Produkte. Nein. Menschen kaufen Leidenschaft, Emotionen und Problemlösungen.

Produkte kommen und gehen. Die Emotionen, Leidenschaften und Probleme Deiner Zielgruppe jedoch bleiben. Und diese wollen bedient werden.

Siehst Du bereits das Riesenproblem bei der produktbasierten Herangehensweise?

Wird das Produkt vom Markt genommen oder streicht oder verschlechtert der Hersteller sein Affiliate Programm stehst Du im berühmten Hemd da. Du hast die geilste Webseite zu diesem Produkt gebastelt, stehst jetzt allerdings vor einem riesigen Monetarisierungsproblem.

Genau genommen hast Du nämlich gar keine wirkliche Nischenseite erstellt, sondern eine Webseite zu Produkt XYZ. Fällt dieses Produkt aus welchen Gründen auch immer weg oder sucht keiner nach diesem Produkt wirst Du damit keinen Erfolg haben und damit Geld verdienen können.

Nischenseiten lösen nämlich bestehende Probleme in Deiner Zielgruppe. Erfolgreiche Nischenseiten gehen regelmäßig den Weg der problembasierten bzw. der emotionsgesteuerten Herangehensweise.

Nischenmarketing bedeutet nicht in erster Linie das Produkt zu kennen. Nischenmarketing bedeutet vielmehr seine Zielgruppe zu kennen. 

Wenn Du es hinbekommst die Probleme Deiner Zielgruppe zu lösen und diese emotional auf ihrer Wellenlänge anzusprechen ist Dir der Erfolg fast nicht mehr zu nehmen. Vorausgesetzt Deine Zielgruppe ist in der Lage und Willens hierfür auch in die Geldbörse zu greifen.

Ermittle zuerst das Problem Deiner Zielgruppe. Erst dann suche bzw. erstelle geeignete Produkte!

2. Du folgst Deiner Leidenschaft

"Moment, Guido, Stop! In nahezu jedem Nischenratgeber steht, dass man sich ein Thema aussuchen soll, für das man brennt. Du doch auch, Guido. Was ist los, warum behauptest Du jetzt genau das Gegenteil und behauptest gar noch dies sei ein Fehler?"

Ich sehe, Du hast aufgepasst. Mit diesem Punkt ist auch überhaupt nicht gemeint, dass Du das, was Du tust nicht Begeisterung und Leidenschaft erledigen sollst. Es ist für mich sogar einer der größten Anreize von Nischenmarketing, dass ich gleichzeitig Geld verdiene und dabei auch noch viel Freude, Spaß, Leidenschaft und Emotion mit ins Spiel bringe.

Dennoch sollte die Wahl der Nische nicht aus einem Gefühl der Leidenschaft heraus erfolgen. Emotionen können durchaus die Urteilsfähigkeit trüben. 

Nicht jedes Thema, für welches Du Leidenschaft mitbringst lässt sich nämlich auch monetarisieren. Es ist unabdingbar jede Kandidaten-Nische nach nachvollziehbaren objektiven Kriterien zu überprüfen. 

Einfach nur zu sagen. Dafür empfinde ich Leidenschaft und damit starte ich jetzt wird zu 99% im Fiasko enden. Zumindest dann, wenn es erklärtes Ziel ist mit der Nischenseite dann auch profitabel zu werden und gutes Geld zu verdienen.

Du kannst durchaus auch viel Spaß mit Nischenseiten haben, für deren Themen Du nicht die absolute Leidenschaft mitbringst. Bei manchen Nischen ist es oft sogar ein Vorteil, wenn man nicht selbst Teil der Zielgruppe ist. Stichworte hier sind "Tunnelblick" oder "Distanztrübung".

Ich würde mich eben nur niemals für eine Nische entscheiden, mit der ich rein gar nichts anfangen kann.

Emotionale Menschen eignen sich wohl weniger für das Thema "PKV (Private Krankenversicherung) für Solopreneure" um nur mal ein spontanes Beispiel zu nennen.

Ein Verwaltungsfachangestellter wäre dann eher nicht die erste Wahl für das Thema "Abenteuerreisen nach Ostanatolien". Es sei denn er ist mit seinem jetzigen Dasein nicht zufrieden und an einem Schmerzpunkt angelangt, wo es kein "weiter so" mehr gibt.

Also wähle keine Nische, die Dich langweilt.

Das wichtigste bei der Nischenfindung ist aber, dass die grundsätzlichen Kennzahlen stimmen. Unter den dann in Frage kommenden Nischen, würde ich mich für diejenige entscheiden, bei welcher der Profit / Leidenschaft Quotient stimmt!

Rich Dad - Poor Dad 

5.0

Der Klassiker über Vermögenswerte und Verbindlichkeiten. Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen.

Zugegeben ein sehr "amerikanisch" geschriebenes Buch, aber es kann nicht oft genug betont werden, wie wichtig die Unterscheidung zwischen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten ist.

Und Nischenseiten sind Vermögenswerte. Wann fängst Du damit an?

3. Du hast Deine Nische nicht auf Tragfähigkeit und Erfolgschancen untersucht

Reite niemals tote Pferde. Diese uralte Marketingweisheit gilt erst recht im Nischenmarketing. Sich eine Nische auszusuchen, nur weil diese gerade jemand empfiehlt oder weil ich es aus einer Laune heraus für eine gute Idee halte, wäre fatal.

Denn wählst Du diese ungünstige Strategie mutiert Dein Nischenabenteuer zu einem reinen Glücksspiel. Es kann funktionieren, jedoch ist die Gefahr des Scheiterns sehr hoch.

Es ist der absolute Selbstmord, ein Nischenprojekt zu starten ohne vorher die Nachfrage überprüft  und geklärt zu haben, ob Deine Zielgruppe für die Problemlösung auch bereit ist, Geld auszugeben.

Besteht kein Bedarf und/oder existiert keine Kaufbereitschaft stehen die Erfolgschancen nahe Null. Dies kann man vorher aber durch eine richtige Nischenrecherche erkennen und vermeiden. 

Nimm Dir also die Zeit für eine vernünftige Nischen Recherche. Denn diese ist die Basis Deines künftigen Nischenerfolgs!

4. Du versuchst eine "leichte Nische" zu finden

Hallo. Wir schreiben das Jahr 2021. "Leichte Nischen" gibt es keine mehr. Überall wo es Geld zu verdienen gibt, kannst Du mit 99%iger Sicherheit davon ausgehen, dass Du Mitbewerber und Konkurrenz hast. Alles andere wäre Traumtänzerei.

Hohe Nachfrage, hohe Kaufbereitschaft bei gleichzeitig keiner Konkurrenz gibt es nicht. Vergiss das und verschwende nicht Deine Zeit damit, die Nadel im Heuhaufen zu finden. Du würdest alt und grau werden und vielleicht niemals fündig werden.

Deswegen habe keine Angst vor Konkurrenz. Denn Konkurrenz ist nichts schlimmes sondern zeigt im Gegenteil, das Geld in der Nische zu verdienen ist.

Im Zuge der Nischenrecherche betreibst Du selbstverständlich eine Wettbewerbsanalyse und schaust Dir an, wie Die Konkurrenz zu denjenigen Keywords aufgestellt ist, zu denen Du ranken möchtest.

Je mehr Schwächen Dein Wettbewerb zeigt, desto leichter wird es für Dich, Deiner Konkurrenz Nischenateile wegzuschnappen.

Mach es wie das kleine Krokodil. "Schni Schna Schnappi" - und die Nische gehört Dir!

Wenn Die Konkurrenz allerdings übermächtig ist und voraussichtlich nicht mit realistischen Mitteln geschlagen werden kann, solltest Du nicht in die Nische gehen. Aber es gibt Millionen von Nischen, das ist zwar Konkurrenz vorhanden, die aber nicht immer wirklich stark positioniert und somit schlagbar ist.

5. Du glaubst ein Experte sein zu müssen

Oh ja. Das ist ein echtes Problem, was ich auch von mir selbst kenne. Dieser absolute Perfektionswille und das Streben die absolute Autorität in der jeweiligen Nische zu werden.

Doch dies solltest Du nicht tun. Denn das ist unökonomisch. Du brauchst das nicht um Geld zu verdienen. Es hindert Dich im Gegenteil sogar daran, weil Du höchstwahrscheinlich nach den hohen eigenen Ansprüchen niemals ein Experte sein wirst.

Du musst aber weder Professor, Doktor noch sonst irgendwie Träger eines akademischen Titels zu sein. Das Nischengeld liegt für jeden offen auf der Straße. Du musst es tatsächlich nur aufheben.

Ganz klar muss Deine Zielgruppe Dich als Autorität wahrnehmen. Die Zielgruppe muss Dir vertrauen. Doch um Autorität zu erlangen musst Du komplizierte Sachverhalte nicht umständlich vermitteln. Denn da springen die meisten sowieso ab, weil sie es entweder nicht verstehen oder nicht die Energie haben sich in die Theorie einzulesen.

Bist Du von einem Abnehmprogramm überzeugt, musst Du nicht die komplizierten Stoffwechselvorgänge im Körper beschreiben und welches Enzym in Verbindung mit welchem Protein welche Reaktion auslöst. Glaube mir, außer den Professoren interessiert das niemanden.

Was interessiert ist, ob  ich bis zum Sommer meine Strandfigur erreiche und ob ich bald wieder in die 4. Etage ohne Aufzug gehen und trotzdem noch Luft wie ein junger Gott bekomme.

Es interessiert das Problem und es interessiert die Lösung. Es interessiert ebenso der Weg dorthin. Was darf ich wann essen. Gibt es einen Ernährungsplan? Nimmt mich jemand bei der Hand? Schaffe ich das?

Die Leute wollen nicht wirklich den Experten, der unverständliches Fachchinesisch spricht. Die Leute haben ein Problem und wollen eine Lösung.

Und die Lösung sollte idealerweise einfach und knackig sein.

Autoritätsaufbau durch die Entdeckung der Einfachheit könnte man diesen Ansatz umschreiben!

Für Dich reicht es komplett aus, wenn Du mehr über Deine Nische weißt, als Dein Zielkunde. Du musst nicht der beste Experte werden. Selbst wenn Du das erreichen könntest, wäre es zu zeitaufwendig.

Fazit: Fehler sind dazu da, gemacht zu werden aber die gängigen Fehler sollte man von Anfang an vermeiden

Ich habe mal die gängigsten 5 Fehler aufgeführt, die meiner Ansicht nach dafür verantwortlich sind, dass viele recht früh mit dem Nischenmarketing wieder aufhören und dann jammern, dass Nischenmarketing tot sei.

Wählst Du eine wettbewerbsfähige Nische und machst bei der Umsetzung nicht wirklich alles falsch, wirst Du Geld verdienen. So sicher wie das Amen in der Kirche!

Du musst nur dabei bleiben und einen langen Atem zeigen. Nischenmarketing ist ein Marathonlauf und es kann durchaus dauern bis erste Erfolge sichtbar sein. Dann können Nischenprojekte aber abgehen wie Schmidts Katze.

Das könnte Dich noch interessieren:

Nischenseiten Geld ab Tag 1

Sofort mit Nischenseiten Geld verdienen, geht das?

Einer der Hauptvorteile beim Nischenseiten kaufen, ist der Punkt, dass eine fertige Nischenseite entweder bereits über Einnahmen verfügt oder zumindest das Potenzial aufweist, bald Einnahmen zu erwirtschaften. Sofort mit Nischenseiten Geld verdienen, geht das?Zwei Möglichkeiten, eine fertige Nischenseite zu erwerbenKauf eines fertigen Projekts mit EinnahmenEs gibt dabei zwei Möglichkeiten, wie Du an eine fertige Nischenseite

Weiterlesen
Reverse Engineering

Reverse Engineering – Warum das Rad neu erfinden?

Reverse Engineering wird Dir den Nischenerfolg gewaltig erleichtern. Noch nie davon gehört? Macht nichts. In diesem Artikel wirst Du erfahren, wie Du die Macht des Reverse Engineering in Deinem Sinne und zu Deinem Nutzen ausüben kannst. Wenn Du in einer Nische anfängst, wirst Du so gut wie immer bei weitem nicht der Einzige sein, der diese

Weiterlesen
Profitable Nische

5 geheime Strategien, wie Du eine profitable Nische recherchierst

Die wichtigste Voraussetzung für den Nischenerfolg ist es, eine profitable Nische zu finden, welche das Potenzial zum Geld verdienen besitzt. Das Zauberwort hierbei lautet „Nischenrecherche“. Wählst Du nämlich eine „tote“ Nische kann dies Dein Projekt geradewegs ins Desaster führen. In der Folge gibst Du irgendwann entnervt und frustriert auf und bist davon überzeugt, dass Nischenseiten ja

Weiterlesen
Mythen im Internetmarketing

Diese 5 Mythen im Nischenmarketing solltest Du kennen

Ich will es überhaupt nicht wegdiskutieren. Der Ruf von Nischenmarketing wurde in den letzten Jahren gewaltig ramponiert. Nicht zuletzt lag dies an den falschen und unrealistischen Versprechungen mancher etwas unseriöser Vertreter der Spezies Online Marketer. Es wurden Mythen verbreitet und jedem, der bereit war, Geld für einen Online-Kurs hinzulegen, wurden die großen künftigen Einnahmen versprochen. In

Weiterlesen
SEO und Nischenseiten

SEO und Nischenseiten

SEO bringt wertvollen organischen Google-Traffic auf unsere Nischenseite Preisfrage: Wer liefert Deiner Nischenseite den wertvollsten und zielgerichtetsten Traffic? Die Antwort kommt bei nahezu jedem Marketer wie aus der Pistole geschossen! Der beste Traffic kommt nach wie vor den Suchmaschinen. Der Zusammenhang zwischen SEO und Nischenseiten ist dabei offensichtlich. Denn sucht jemand nach einem bestimmten Suchbegriff oder

Weiterlesen
Monetarisierung von Websiten

Monetarisierung von Nischenseiten

Ich gehe davon aus, dass auch Du mit Deiner Nischenseite beabsichtigst gutes Geld zu verdienen. Dies ist Dein gutes Recht und der gerechte Lohn für die gute Vorarbeit, welche du geleistet hast. Das Thema der „Monetarisierung von Nischenseiten“ ist unabdingbare Voraussetzung, um Dein Geldziel zu erreichen. Ich stelle Dir in diesem kleinen Artikel ein paar Möglichkeiten

Weiterlesen

Tags


You may also like

Hier darfst Du kommentieren:

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Felder mit *Sternchen sind Pflichtfelder.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}