7.August 2021

0 Kommentar(e)

Sofort mit Nischenseiten Geld verdienen, geht das?

Einer der Hauptvorteile beim Nischenseiten kaufen, ist der Punkt, dass eine fertige Nischenseite entweder bereits über Einnahmen verfügt oder zumindest das Potenzial aufweist, bald Einnahmen zu erwirtschaften. Sofort mit Nischenseiten Geld verdienen, geht das?

Zwei Möglichkeiten, eine fertige Nischenseite zu erwerben

Kauf eines fertigen Projekts mit Einnahmen

Es gibt dabei zwei Möglichkeiten, wie Du an eine fertige Nischenseite gelangen kannst. Entweder Du übernimmst bereits eine bestehende Nischenseite mit Einnahmen, die dann im Bereich von Faktor 20 bis 40 des Monatsumsatzes des jeweiligen Projekts liegen wird.

Du lässt Dir eine Nischenseite nach Deinen Vorgaben erstellen

Oder aber Du lässt Dir eine Nischenseite nach Deinen Vorgaben erstellen. Dann wird das Projekt in der Regel über keine eigenen Einnahmen verfügen. Noch nicht. Deine primäre Aufgabe wird es dann sein, den Webauftritt zu promoten und qualifizierten Traffic zu erzeugen.

Weiterhin wirst Du wahrscheinlich versuchen zu den relevanten Suchtermen so weit oben wie möglich bei Google zu ranken. Denn dann bekommst Du von der Suchmaschine regelmäßig zielgerichtete Besucher. Und das auch noch gänzlich kostenlos. Außer vielleicht den Kosten, welche Du für das erforderliche SEO aufwenden musst, wenn Du gewisse Aufgaben auslagerst.

Was Du bei einem Kauf, einer bereits bestehenden Nischenseite beachten solltest

Kauf keine Webseiten, die im Dutzend oder gar zu zehntausenden verkauft werden!

Wenn Du ein wenig bei Ebay oder auf Facebook schaust, werden Dir schnell jede Menge Angebote ins Auge stechen. Manche zu schön, um wahr zu sein. Insbesondere bei Ebay finden sich nämlich jede Menge Angebote, von denen ich eigentlich nur warnen kann.

Billig, aber 20 Euro zu teuer!

Natürlich ist der Preis von 20 Euro jetzt nicht die Welt. Wahrscheinlich kann diesen Verlust jeder von uns verschmerzen.  Auf diesen Verlust wird es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hinauslaufen.

Denn bei diesen Angeboten handelt es sich um Webseiten, welche hundert-, tausendfach oder bereits zehntausendfach im Netz zu finden sind.

Mit einer Null Prozent Chance bei Google damit gelistet zu werden ist die Entwicklung einer solchen Nischenseite vorgezeichnet.

Also bitte lasst  besser die Finger von solchen fragwürdigen Angeboten. Diese Nischenseiten können zum Teil sogar wirklich gut aussehen. Nur leider funktioniert diese Form der Abkürzung nicht mehr. Wenn überhaupt, hat so etwas nur zu den Anfangszeiten des Internets noch eine Minichance gehabt.

Kaufe nur Nischenseiten mit hochwertigen und einzigartigen Inhalten!

Wenn Du Dich für den Kauf einer fertigen Nischenseite interessierst, dann überprüfe unbedingt einzelne Textpassagen auf Einzigartigkeit.

Die Inhalte müssen:

  • hochwertig sein,
  • einzigartig sein (Unique Content) und
  • dem Besucher echten Mehrwert bieten.

Und hier trennt sich dann doch häufig die Spreu vom Weizen.

Die Nischenseite bietet nur minderwertige Textqualität

Ich kann nicht aufhören zu betonen. Die Texte einer Nischenseite sollten unbedingt werthaltig und wertvoll sein. Mit schnell produziertem Schrottcontent ist schon lange kein Blumentopf mehr zu gewinnen.

Du brauchst Inhalte, welche Deine Besucher als auch die Suchmaschinen gleichermaßen begeistern. Und das ist jetzt nicht irgendein Marketer-Geschwurbel. Nein! Da musst Du echt drauf achten.

Die Webseite kann noch so toll aussehen und noch so viele faszinierenden Features besitzen. Solange Du auf der inhaltlichen Ebene nichts auf der Pfanne hast, wird das Ganze eher unwahrscheinlich Erfolg haben.

Überprüfe also vor dem Kauf unbedingt die textuale bzw. inhaltliche Qualität des Auftritts.

Bist Du sprachlich selbst nicht so sattelfest, dann bitte doch jemand um eine Expertise, der das beurteilen kann. Vielleicht hast Du ja einen Germanistik Studenten in Deinem Bekanntenkreis? Dann lade den doch mal zu einem Kaffee ein 😉 . 

Die Nischenseite liefert nur kopierte oder gar geklaute Inhalte

Das ist leider bei vielen Angeboten häufiger der Fall, als man glaubt. 

Denn genauso schlimm wie schlechte Inhalte sind die kopierten Inhalte. Google rankt keine Kopien und straft solche Seiten in aller Regel ab bzw. listet sie erst gar nicht.

Und wenn Du auf Google nicht präsent bist, brauchst Du auch nicht auf die kostenlosen Besucher von Google zu spekulieren. Denn diese werden nicht kommen. Woher auch? Denn Dein Webauftritt ist ja nirgends in der Google Suche zu finden.

Meide geklaute und kopierte Inhalte wie der Teufel das Weihwasser!

Und überprüfe bitte vor dem Kauf immer ob die Texte auch wirklich einzigartig sind. Nicht nur dass Google Dich nicht listet könnte zum Problem werden. Ein noch viel größeres Problem könntest Du bekommen, wenn die Inhalte ohne Erlaubnis kopiert also geklaut wurden.

Denn dann drohen durchaus noch rechtliches Ungemach und hohe Schadensersatzforderungen.

Auf Copyscape kannst Du beispielsweise einen Plagiatscheck durchführen.

Die Webseite sieht schrottig aus

Weiter solltest Du die Optik beachten. Sieht die Nischenseite schon auf den ersten Blick unseriös aus? Warum sollte dann irgend ein Besucher irgend etwas kaufen wollen?

Wirkt der Auftritt billig und zusammengeschustert? - Warum sollte jemand dann dort bleiben wollen?

Du merkst, worauf ich hinaus möchte. Design ist ganz sicher immer etwas Geschmackssache. Was dem Einen gefällt findet die Andere schrecklich. Das wird man nie in den Griff bekommen und es allen Recht zu machen geht auch nicht.

Doch es gibt halt einfach nur schlechte Seiten. Und jeder sieht sofort. Das ist Schrott. Wenn das der Fall ist, dann bitte gib kein Geld aus sondern suche lieber weiter.

Traue keinen Screenshots über angebliche Einnahmen

Ich bin manchmal echt entsetzt, wie blauäugig  Menschen sein können.

Auf Facebook sehe ich manchmal Angebote für Webseiten, die angeblich viele tausende Euro Gewinn jeden Monat machen. Verkauft werden diese Seiten dann für einen, zwei oder drei Monatsgewinne.

Leute das ist einfach entweder Fake oder glatter Betrug. Kein Mensch verkauft ein gut laufendes Webprojekt für den zweifachen Monatsgewinn. So dämlich kann nämlich ein Mensch alleine gar nicht sein.

Warum sollte jemand die Gans verkaufen (in diesen Fällen eher verschenken), die goldene Eier legt?

Eben. das wäre einfach nur doof.

Da täuschen dann auch keine angeblichen Screenshots, welche die Einnahmen belegen sollen.

Denn entweder sind das komplette Fakes (Photoshop) oder die Zeiträume stimmen nicht. Aus einem Jahresumsatz wird auf einmal ein Monatsumsatz. Oder der Screenshot stammt von einer komplett anderen Webseite, die freilich nicht verkauft wird.

Weiterhin beliebt, sind gute Umsätze anzugeben, welche die Webseite vor Jahren gemacht hat. Mittlerweile wurde sie eben nur von Google abgestraft und hat keine Einnahmen mehr oder diese sind erheblich niedriger

Bei Shops muss man dann weiterhin aufpassen, dass nicht nur die Umsätze entscheidend sind, sondern auch der Wareneinsatz und der Ad-Spend (die Kosten für die Werbung).

Denn wenn eine Webseite 30.000 Euro Umsatz macht, aber im gleichen Zeitraum 40.000 Euro für Anzeigen ausgegeben wurden, ist klar, dass hier von keinem guten Geschäft geredet werden kann.

Lass Dir eine Webseite erstellen - Diese hat zwar noch keine Einnahmen, aber alles Zukünftige wird in Deiner Hand liegen

Es liegt auf der Hand, dass es für einen Einsteiger sehr schwierig ist, den Wert von bereits bestehenden Nischenseiten zu beurteilen. Die Gefahr über den Tisch gezogen zu werden ist groß.

Deswegen ist es viel einfacher, sich ein Nischenprojekt erstellen zu lassen, welches von Beginn auf professioneller Grundlage solide erstellt wird.

Hier kannst Du auch den Wert viel einfacher bestimmen. Und die wenigen Parameter, auf die zu achten ist, können mit relativen simplen Methoden überprüft werden.

Passt die Nische zu mir und meinen Leidenschaften?

Für mich ist das der entscheidende Punkt, bei der Du ansetzen solltest. Überlege Dir, welche Interessen Du hast.

  • Wofür bringst Du Leidenschaft auf?
  • Wofür brennst Du?
  • Über welche Themen hättest Du Lust in Zukunft zu schreiben?
  • Welche Themen werden Dich wahrscheinlich auch in 5 Jahren noch interessieren?

Du merkst, es geht um das Thema Leidenschaft. Es ist sicherlich möglich auch in Nischen, die einen nicht interessieren gutes Geld zu verdienen. Für den Anfang und als Einsteiger würde ich das jedoch nicht empfehlen.

Zu schnell droht die Motivation zu schwinden, wenn einem das Thema, mit dem man sich gerade beschäftigen soll, eigentlich im Grunde nur ankotzt.

Bei mir und meinem Team kannst Du mit uns zusammen eine Nische finden, welche sowohl Deinen Leidenschaften entspricht als auch das Potenzial besitzt, später gutes Geld zu verdienen.

Du kannst gerne immer jederzeit Kontakt zu mir aufnehmen.

Stimmen die technischen Dinge?

Du musst bei allen Angeboten natürlich immer die technischen Dinge überprüfen:

  • Wie schnell lädt die Seite?
  • Wie ist die Optik?
  • Macht sie auch auf mobilen Endgeräten (Smartphone und Tablet) eine Figur?
  • Läuft Sie fehlerfrei?

Ist die Nischenwebseite ausreichend umfangreich?

Ich habe früher auch Nischenseiten mit dreitausend, viertausend oder fünftausend Worten Textumfang angeboten.

Mittlerweile mache ich diese Angebote nicht mehr. Ganz einfach, weil das nicht ausreicht um gute Google Platzierungen zu erreichen.

So fängt beispielsweise unser günstigstes Angebot mit 10.000 Worten Premium Content an. Das ist auch wirklich das absolute Minimum. Weniger sollten es definitiv nicht sein.

Unser Autoritätsseiten Angebot umfasst sogar 30.000 Worte Test.

Google braucht eben Futter in Form von Texten. Mit 30.000 Worten ist in jedem Fall mal eine Basis gelegt, bei der ich mir sicher bin, dass eine solche Webseite selbst dann in die Gewinnzone kommt, wenn nichts mehr daran gemacht werden sollte.

Also achte bei Angeboten (wir sind ja nicht der einzige Anbieter) immer darauf, wieviel Text überhaupt im Umfang enthalten ist. Und lasse Dir bitte immer Referenzprojekte zeigen. So kannst Du immer sehen, und erahnen, welche Qualität Dich erwarten wird.

Also es ist nicht nur die Quantität (Anzahl der Worte). Die Qualität (Mindestens 5 Sterne Premium) muss selbstverständlich genauso passen.

Geld verdienen wirklich von Tag 1 an?

Gut, ich gebe zu. Die Überschrift habe ich etwas reißerisch gewählt. Doch wir hatten durchaus Beispiele, wo bereits am ersten Tag Verkäufe erzielt wurden. Allerdings wurden da tatsächlich ein paar Euro in Facebook Ads investiert. Aber deutlich weniger als dann verdient wurde. Da wurde dann tatsächlich am ersten Tag bereits das erste Geld verdient.

Aber die Regel ist das natürlich nicht. Insbesondere wenn auf die organische Google Suche gesetzt wird, dauert es heute mittlerweile eine gewisse Zeit bis Google einer neuen Webseite das nötige Vertrauen entgegen bringt.

In etwa sind das derzeit 6 Monate die Google braucht, bis es eine neue Webseite aus der Sandbox entlässt.

Das muss man fairerweise dazusagen. Eine schnell-reich Methode sind Nischenseiten von daher nicht.

Dafür aber eine der besten Möglichkeiten für ein langfristiges, weitestgehend passives Einkommen.

Nicht selten wird nach ein bis zwei Jahren bereits locker ein vierstelliger Umsatz erzielt.

Das ist eben die Macht von Nischenseiten.

So wie die Top Rankings da sind, kommen auch die Top Einnahmen. Wenn die Konversionen stimmen. Und bei uns tun sie das!

Du interessierst Dich dafür eine lukrative Nischenseite zu kaufen?

Dann nimm doch einfach Kontakt zu mir auf und wir klären in einem ersten Kennenlerngespräch, was mein Team und ich für Dich tun können.

Ich freue mich auf Dich!


Tags

Geld verdienen, Nischenseiten kaufen


You may also like

Hier darfst Du kommentieren:

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Felder mit *Sternchen sind Pflichtfelder.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}